Ebensee

„Die Heimat der Ebenseer Landschaftskrippen“

Der Ort Ebensee liegt am südlichen Ausläufer des Trausees und hat eine lange und reiche Geschichte, die man am besten im Museum Ebensee auf sich einwirken läßt. Die einst harte Arbeit im Bereich Salzabbau brachte nicht nur Wohlstand in den Ort sondern auch viel Kreativität. Bekannte Schnitzer und Krippenbauer sind hier mehr als 100 Jahre nach deren Tod noch bestens bekannt und ihre Werke hoch angesehen.

Ebensee mit PfarrkircheWeltberühmt sind die von hier ausgehenden „Glöckler“ jeweils am 5. Jänner, und die „Fetzen“ an jedem Faschingmontag (Rosenmontag) bei einem spektakulären Umzug zu sehen. Klar, daß die Masken für die Fetzen von den heimischen Schnegerern in Handarbeit aus Holz entstehen! Zwischen Weihnachten und Maria Lichtmeß zählt die Teilnahme an mindestens einer Kripperl-Roas zu den „Pflichten“ jedes Einheimischen und auch Besuchers! Besonders für mein Hobby ist dieser Ort von großer Bedeutung, da Ebensee die Heimat der berühmten „Ebenseer Landschaftskrippen“ ist.

Spezielle Informationen für Krippenliebhaber:

Krippen besuchen im SalzkammergutKripperlroas
zwischen 26.12. (Stefanitag) und 2.2. (Maria Lichtmeß) – das Beginndatum kann allerdings unterschiedlich sein. Kostenlose Kripperlroasen gibt es in Ebensee mit 13 Stationen in Privathäusern (Voranmeldung empfehlenswert), in der Pfarrkirche, im Naturmuseum Ebensee (Langwies) und dem Museum Ebensee (Eintritt). Beim Besuch einer Krippe ist es gebräuchlich, eine kleine Spende zu hinterlassen, manchmal liegt auch ein Gästebuch für einen Eintrag auf. Wegen der großen Anzahl der zum Besuch möglichen Krippen ist es ratsam, die Kripperlroas tageweise auf mehrere Etappen (z.B.: Kohlstatt, Roith, Zentrum) zu verteilen.

Museum EbenseeMuseum Ebensee
Alljährlich werden rund um die Weihnachtszeit bis Maria Lichtmeß (2. Februar) wechselnde Krippen aufgestellt. Dabei handelt es sich vorwiegend um heimische Landschaftskrippen, die teilweise bereits an die 200 Jahre alt sind und oft seltsame Wege gegangen sind, bis sie hier ihren Platz gefunden haben.
Als Dauerausstellung wird im Erdgeschoß des Museum Ebensee in den Abteilungen Arbeit, Brauchtum, Freizeit, Holz, Industrie, Menschen, Migration, Saline, Solvay, Tourismus und Vertreibung auf eindrucksvolle Weise und anschaulichen Beispielen ein tiefer Enblick in das Leben und in die Entwicklung in und um Ebensee gezeigt.
Ein unbedingtes MUSS ist der Besuch der permanenten Glöcklerkappen-Ausstellung im Dachgeschoß des Museum.
Das Museum Ebensee ist zentral gelegen und hat unterschiedliche Öffnungszeiten.

Dauser Krippe in Langwies bei EbenseeNaturmuseum Ebensee
Auch hier (und wenige Gehminuten entfernt) sind alljährlich um die Weihnachtszeit interessante Landschaftskrippen zu bewundern. So etwa die Ebenseer Landschaftskrippe, ein Werk von Wolfgang Dauser, der nicht nur die Krippe baute, sondern auch die Halt (Krippenhintergrund – Landschaft) selbst malte. Beeindruckend hier ist der für das menschliche Auge kaum merkbare Übergang von gebauter Krippenlandschaft und gemalener Halt.
Das Naturmuseum Ebensee liegt südlich von Ebensee im Ortsteil Langwies direkt an der Salzkammergut-Bundesstraße B145.

Comments are closed.