Traunkirchen

„Die Perle am Traunsee“

TraunkirchenEtwa an der Hälfte des Traunsees liegt an dessen Westufer der Ort Traunkirchen mit dem markanten Johannesberg. Für Besucher zählt die „Besteigung“ dieser Anhöhe im Zentrum des Ortes zur Pflicht, die Aussicht über den Traunsee und auf den Traunstein lohnt für die Mühen, die man auf diesem Fußweg über weniger als 100 Höhenmeter und etwa 10 Gehminuten auf sich nimmt. Die kleine Kirche am „Gipfel“ birgt einige entdeckenswerte Raritäten, so die Information, daß der Ort hier einmal ein Versteck von Seepiraten war.

Traunkirchen entdeckt man gut zu Fuß, ausreichen Parkplatz steht kostenfrei an der nördlichen Ortseinfahrt zur Verfügung, ins Ortszentrum sind es nur wenige Gehminuten. Lohnend und einfach ist eine Wanderung vorbei an 5 Kapellen (1696 erbaut) auf den Kalvarienberg, vom Zentrum aus in Richtung Westen mit herrlicher Aussicht. In der Kalvarienbergkirche kann man die barocke Kreuzigungsgruppe betrachten.

Spezielle Informationen für Krippenliebhaber:

Holzmarkt Traunkirchen
Jeweils am 1. Wochenende im September finden in Traunkirchen der Holzmarkt statt. Dabei sind auch Aussteller von Krippen und Schnitzereien, die ihre Produkte auch zum Kauf anbieten.

Eine Kripperlroas wie in Altmünster oder Ebensee hat es hier in diesem Ort in der Vergangenheit kaum gegeben, es sind aber deutliche Anstrengung dahingehend zu erkennen, Krippenausstellungen und Krippenbesuche verstärkt zu organisieren.

Adventmarkt
Im Rahmen des Adventmarktes werden immer wieder unterschiedliche Krippen von heimischen Krippenbauern und Figurenschnitzern gezeigt und teilweise zum Verkauf angeboten.

Comments are closed.