Holzschnitzen

„Die Figur ist in jedem Holz vorhanden,
man braucht nur den Rest wegtun“

Figur aus 1 Stück Holz schnitzenDiesen weisen Spruch hat mir mein erster „Lehrmeister“ dargelegt, als ich in den Anfängen meines Schnitzertums meine Gedanken damit strapazierte, welche Messer ich für mein neues Hobby wohl brauchen würde und ich zum Herrn Schnitzlehrer meinte, wie ich denn zu meiner ersten selbstgeschnitzten Figur kommen würde.

Bei allem Ernst, es ist wirklich so und gemeint hat er mit diesem Spruch wohl auch, daß man ein Auge zum Schnitzen braucht, vielleicht mehr noch als ein gutes Werkzeug oder die immer wieder zitierte „Hand fürs Schnitzen“. Wobei gutes Werkzeug sicher auch seine Berechtigung hat. Und so trat ich in meinen ersten Schnitzkurs ein und setzte mir mit einem 18 Zentimeter hohen Josef gleich einmal ein kühnes Ziel, denn dieser sollte an 10 Abenden zu je 2 1/2 Stunden fertig sein. Ein „Jahrhundert-Unternehmen?“

Und genau das ist es, was ich nicht will, denn dieser Druck hat mich eher demotiviert als angespornt – ich hatte ja keine Ahnung vom Schnitzen und das erste Mal überhaupt ein Schnitzmesser in der Hand. Apropos Schnitzmesser: Hier gibt es ein paar Sachen zu beachten, die ich gerne auf einer eigenen Seite aufzeigen möchte.

Hast Du Interesse am Holzschnitzen? Willst Du das einmal probieren? Kein Problem, melde Dich einfach an zum kostenlosen und unverbindlichen „Schnuppern

 

Comments are closed.